Dienstag, 30. September 2014

hätte eigentlich einmal ein pulli werden sollen - und aufruf an die österreicherinnen

vor allem beim häkeln und stricken produziere ich seit jeher viele ufos  – es geht nicht so schnell wie beim nähen, andere projekte kommen dazwischen, die saison wechselt … es gibt so viele gründe, etwas nicht fertigzumachen! aber anders als beim nähen bewahre ich die angefangenen sachen auf (beim nähen schmeiß' ich sie nach jahren oft weg)
vor ein paar jahren hatte ich eine bunte-pulli-zeit – hier oder hier oder hier gezeigt – und hatte immer mehrere in arbeit. so auch diese quadrate, die mit gestrickter passe und ärmeln einen pulli ergeben hätten sollen …
 
 ein paar der quadrate habe ich nun zu einem polster-überzug verarbeitet.
wo sich's nicht ganz ausging, habe ich mit stäbchen-streifen aufgefüllt.
 gehäkelte oder gestrickte polster-überzüge unterlege ich immer mit webstoffen, damit sie in form bleiben, für die rückseite verwende ich meist wie hier nur stoff.


dieser polster ist wohntechnisch absolut nicht mein geschmack. ich weiß aber, dass viele gerne so bunte sachen mögen – der polster dreht nun deshalb eine runde in einem tauschpaket.

und das ist mein aufruf, den ich im titel angekündigt habe:

ich betreue ein tauschpaket, das schon seit einigen jahren in österreich seine runden zieht. wir haben nicht nur näherinnen, sondern perlen- und schmuckfeen, seifenmacherinnen, es wird gehäkelt und gestrickt, es gibt sachen aus papier … der inhalt des pakets ist sehr abwechslungsreich.
die teilnehmer wechseln ab und zu, hie und da steigt jemand aus – wir sind deshalb gerade auf der suche nach ein bis zwei neuen damen (oder herren?), die bei uns mitmachen möchten.

gleich vorweg:
es handelt sich um ein erwachsenen-tauschpaket, d. h., die teile sollten für erwachsene/damen sein, kindersachen sind nicht erwünscht.
es sind nur fertige produkte, die man sofort verwenden kann, im paket, kein material.

am liebsten wären uns im moment teilnehmer, die nähen.

wer lust hat, bei uns mitzumachen, meldet sich bitte bei mir: c.pichler(ät)linea7.com

bitte gebt mir auch eure blogadresse bekannt (eigener blog ist aber nicht voraussetzung für eine teilnahme!)

bitte habt verständnis, dass wir ausschließlich leute aus österreich aufnehmen! das porto für das paket wäre fürs ausland einfach viel zu hoch …

lg, catharina

Sonntag, 28. September 2014

noch etwas graues, aber nicht für den winter

sondern etwas für den übergang hab ich in letzter zeit genäht
eine bluse aus ganz dünnem gewebe, das sehr leicht knittert
 verschlusslos
3/4-ärmel mit (fast neon-)orangen streifen, der so auf dem stoff war
der druck war es, der mich an diesem stoff angesprochen hat - hab ich in italien gekauft.
so zugeschnitten, dass das rückenteil schlicht und ohne druck bleibt.

lg, catharina

schnitt: burda style 4/2014

Mittwoch, 24. September 2014

passform-check

 für einen kleider-schnitt mit viel potential für diesen winter!
 mal nicht so ganz schmal wie meist für mich üblich geschnitten
mit eingesetztem godet vorne
 und vielen teilungsnähten und abnähern
 vorne etwas kürzer als hinten, genäht aus einem wollgemisch aus meinem fundus.
passenden nahtzipp hatte ich nicht hier, geht aber auch so.

fazit: gefällt und passt (an mir besser als an der puppe) – und wird sicher noch einmal genäht.

lg, catharina


schnitt: burda style 09/2014

ps: nein, mein blog wurde nicht stillgelegt – ich hatte im vergangenen sommer, der hier keiner war, nur absolut keine lust, sachen zu zeigen, die man eh nie anziehen konnte …