Dienstag, 15. April 2014

flatter-zipfel-kleid

für mich, aus dünnem chiffon, trag' ich wie diese blusen auch das ganze jahr über.
schon im vorletzten herbst genäht
bequemer schnitt, je nach laune trag' ich einen gürtel dazu.
ab taillenhöhe wird's weit
und läuft in zipfeln aus.
 chiffon ist bekanntlich sehr transparent, deshalb ein unterkleid aus jersey,
das bewusst überall rausblitzen darf.
ich mag diese flatterstoffe einfach gern!

habt einen schönen tag – ich fahr' gleich nach italien und wenn's die zeit erlaubt, schau' ich heute in meinem lieblingsstoffgeschäft vorbei.

lg, catharina


schnitte: la mia boutique 11 oder 12/2012




Donnerstag, 10. April 2014

eine weitere

 bluse nach diesem schnitt.
aus einem paneel aus ganz zartem, chiffonartigem gewebe
das große motiv war quadratisch eingerahmt, eine seite davon bildet den vorderen saum
die restlichen seiten hab ich gestückelt für den kragen verwendet
 die andere seite des paneels ist klein gemustert und findet sich auf dem rückenteil der bluse
die reste vom kleingemustertem am schal (oder schluppe)

lg, catharina

schnitt: burda 2/2008




Freitag, 4. April 2014

möbelstoff und wollstoff

 für eine übergangs-jacke für mich,
kombiniert mit viel metall.
asymmetrisch, mag ich sehr gerne.
 rote nähte
 aber nur auf den dunkelblauen flächen
die zickzacknähte an den selbstgemachten paspeln hab ich mir von hier abgeschaut.
dunkelblau abgefüttert
von den beiden zipps hat nur einer eine funktion
 die knöpfe an den ärmeln sind nur zierde, ohne funktion
der asymmetrie wegen hab ich am anderen ärmel ösen eingeschlagen. bei so großen ösen klebe ich übrigens immer ein stückchen oberstoff darunter, damit das futter nicht rausblitzt.
 der dunkelblaue möbelstoff hat eingewebte schriftzüge und maritime symbole, nur ganz kleine stücke davon sind zum einsatz gekommen wie hier auf der tasche mit eingenordeter windrose. (cooles wort – eingenordet – finde ich, hab ich von einem unserer autoren gelernt ;-)

habt ein schönes wochenende!
lg, catharina

schnitt: burda 1/2014






Dienstag, 1. April 2014

undefinierbar, aber schön

finde ich diese farbe.
nicht grau, nicht grün und blau auch nicht
das baumwollgarn lag lange hier, jetzt hab ich mir ein frühlings-jäckchen draus gemacht.
ohne verschluss
gestrickt und gehäkelt
 blattmuster am saum
 wiederholt sich an den ärmeln
der rest in einfachem kästchen-muster
mir gefällt sie, meine neue jacke.
 
lg, catharina

anleitung: verena 1/2014