Sonntag, 30. März 2014

nur möbelstoffe

durften bei meinem letzten besuch in meinem lieblings-stoffgeschäft in italien mit. irgendwie war sonst nix brauchbares da – aber es war auch grad zwischen den saisonen.
möbelstoffe mag ich sehr gern und aus einem dieser stoffe ist auch gleich eine tasche entstanden.
 bunt und schwarz, genau so, wie ich es mag.
 in diesem geschäft, in dem ich gerne bin, gibt's auch eine riesige kurzwarenabteilung mit hunderten bändern & co. da hab ich dieses metallic-kunstleder-schrägband gefunden, mit zickzack-stichen.
gefüttert ist meine neue tasche wie hier und hier und noch ein paar anderen sachen mit goldenem wachstuch – jetzt ist es bis auf wenige kleine stücke endlich aufgebraucht.
ach ja: diesen einen stoff gibt's auch hier, nicht nur in italien. ich hab mich sehr geärgert, als ich den letzten bu**inette-katalog durchgeblättert habe, hab ich doch um einiges mehr für den augengleichen stoff bezahlt ...
 aber diesen, den hab ich hier noch nicht gesehen – das ist meine nächste tasche, demnächst mehr!
 da ich grad in möbelstofflaune war, hab ich gleich einen schwung kleiner täschchen (ca. 7 x 7 cm) wie hier genäht.
irgendwie werden die immer und überall gebraucht …
 mit steckverschluss, mit druckknopf, mit klettverschluss.

schönen wochenstart und lg!
catharina

schnitt tasche: happy bag/be pretty by beate

Dienstag, 25. März 2014

gehört mittlerweile ganzjährig zu meinen lieblingsschnitten

schon hier gezeigt – und in der zwischenzeit schon oft genäht.
im moment hab ich wieder einen schwung davon in arbeit.
diese blusen trage ich auch ganzjährig – im sommer pur, im winter unter blazer und jacken.
und mittlerweile weiß wohl sicher auch jeder, was eine schluppe ist …
 die fotos sind keine fotobearbeitungsspielereien mit sonst bunten fotos – der dünne, fließende, chiffonartige stoff ist schwarz/weiß.
 ein rapportstoff – damit's auch hinten halbwegs zusammenpasst, habe ich eine naht eingearbeitet und nicht im stoffbruch zugeschnitten.
 lg, catharina

schnitt: burda 02/2008