Donnerstag, 31. Oktober 2013

ich hab heut zwar schon, aber ich muss noch mal - morgen ist's zu spät

 halloween - ich mag's nicht und verkrümel mich da lieber in den keller. 
elena ist grad auf einer party, dafür hab ich ihr aber doch ein kostüm gebastelt.
 eine vodoo-hexe braucht ein zipfelkleid 
 aus gecrashtem, schlammfarbenem stoff, mit tüll gedoppelt - meine tochter wollte nicht ganz hässlich rausgehen.
 mit ganz vielen details und klimbim wie totenköpfe, goldmedaillons und -anhängern, perlen, federn & co. die meisten der ketten haben wir auch selbst gefädelt, elena hat fleißig geholfen.
 ein paar streifen kunstfell hatte ich auch noch da - und einen echtpelz-kragen (ich glaub, das war ein fuchs), der mit einem lederband als gürtel herhalten musste (hält die nieren schön warm ;-)
 puppe mit langen stecknadeln durfte auch nicht fehlen.
für drunter hab ich einem zu klein gewordenen shirt "bewegungsfreundliche" löcher und einschnitte verpasst, so hat das shirt noch einen letzten auftritt.
und für drüber hab ich einen gekauften, zu kurz gewordenen mantel unregelmäßig abschnitten und den fellbesatz vom ursprünglichen saum wieder angenäht.
der mantel hatte schöne blümchenstickereien in pink drauf - 

das passte natürlich nicht, deshalb hab ich diese unregelmäßig und wild mit schwarzer textilfarbe überstrichen. wenn ich vorher gewusst hätte, dass die jacke so toll aussehen würde, hätte ich sie gerade abgeschnitten. für den heutigen abend hab ich auch hier totenköpfe angebracht.
wir finden hier alle: ein tolles kostüm - elena wird auch im fasching 2014 als vodoo-hexe gehen.

 habt noch einen schönen abend und ein schönes langes wochenende!

 lg, catharina

schnitt kleid: luna/czm






eine weitere

 bluse - dazuschreiben brauch' ich da wohl nix mehr .
passt (unbeabsichtigterweise) auch zu einem der basic-röcke von hier.

lg, catharina

schnitt: joey/farbenmix

Dienstag, 29. Oktober 2013

auf der suche

nach einem schnitt, bei dem ich meine aussortierten stricksachen verarbeiten könnte, ist mir dieser kragen sofort ins auge gesprungen
eine strickjacke, ganz wie ich sie mag
drei verschiedene stoffe vernäht - einer davon war ein rock
deshalb konnte ich mir das säumen sparen
der stoff vom kragen und den ärmeln etwas transparent
mag ich gerne, da es im büro doch immer sehr warm ist.
ich freu' mich immer, wenn knopflöcher - vor allem bei stricksachen - gelingen. neben abnähern sind knopflöcher die arbeiten, die ich beim nähen am wenigsten mag.


lg, catharina

schnitt: la mia boutique, november 2008

Montag, 28. Oktober 2013

schwarze woche

 mögt ihr das fäden-wechseln an euren maschinen? nun, ich mag's überhaupt nicht, vor allem nicht an den ovis. deshalb nähe ich auch meist ein paar teile hintereinander in der farbe, die ich grad eingefädelt habe. 
jetzt hatte ich eine woche lang tiefschwarz drin, deshalb gibt's nun einige schwarze teile hier zu sehen.
schwarz ist nicht jedermanns sache - unsere aber.
 keine sorge: wir laufen hier nicht als grufties herum, sondern kombinieren diese farbe meist mit bunten sachen.
 eine sweat-jacke für meine tochter
 ganz schlicht als basic-teil gehalten, sie soll ja zu vielen sachen passen
wie bei meiner jacke, die ich morgen zeige, mit "echten" knöpfen und knopflöchern.
lg, catharina

schnitt: carlina/frau liebstes


Dienstag, 22. Oktober 2013

noch etwas

 für den übergang – eine weste, wieder aus wasser- und windabweisendem material.

wieder gefüttert mit fleece, diesmal aber ohne lange haare,
 deshalb auch ohne innere belege wie beim mantel, den ich gestern gezeigt habe.
mit "schlampiger" stickerei,
ansonsten wieder ganz schlicht.
ein wirklich schöner stoff, glänzend und leicht glitzernd, dabei total weich - schade, dass ich davon nicht mehr ergattern konnte.

lg, catharina


schnitt: elisa/farbenmix
stickdatei: sweat lyrics/bunte nadel







Montag, 21. Oktober 2013

übergangs-mantel

aus wind- und wasserabweisendem material (wie genau es heißt, weiß ich nicht), aber nur mit zottelfleece abgefüttert, auch an den ärmeln, meine tochter wollte es so.
bei solchem futter arbeite ich lieber mit belegen, als innenstoff bis zur kante gehen zu lassen - das innenmaterial neigt doch dazu, auszuleiern und ich mag's nicht, wenn das futter rausblitzt
  oder im zipper steckenbleibt.
 
 rückenteil in falten gelegt, kordelstopper zu den ösen passend aus metall
lg, catharina

schnitt: lova/frau liebstes

Mittwoch, 16. Oktober 2013

der erste schnee …

 nein, zum glück nicht bei uns – wir waren die letzten tage in tirol und da hat's am wochenende schon ordentlich gewintert.
da kam die mütze, die ich auf der fahrt fertig gemacht hatte, gerade recht.
eine beanie - nach beates neuem ebook mandy gehäkelt. ich hab die schmälere der beiden varianten gewählt, da ich gerade erst eine weite baskenmütze fertiggestellt hatte, als das ebook kam.
die mütze ist wirklich leicht zu häkeln und an einem abend (oder längeren autofahrt) zu schaffen. auch die noppen sind im ebook gut erklärt.
ich hab noch ein paar kettstichkreise raufgeschmuggelt, dafür aber keine weiteren verziehrungen verwendet. farben nochmals passend zu den grünen schuhen von neulich – wer konnte denn wissen, dass wir doch eher stiefel brauchen würden?
die ausführliche anleitung zu mandy ist hier erhältlich.

das panorama in tirol war schon atemberaubend … aber doch noch viel zu früh!

lg, catharina

anleitung: mandy/beate mannes