Mittwoch, 31. Juli 2013

wir haben den urlaub noch vor uns

deshalb kam mir claudis neuer taschenschnitt sehr gelegen.
 big beach bag kommt in drei größen daher – meine erste version hier ist die große (big) und wirklich riesig!
aus baumwollstoffen, mit vlies gefüttert (ich hab das, was ich für meine decken verwende, genommen, deshalb ist meine tasche richtig kuschelig) und großer reißverschlusstasche innen (hab ich leider vergessen zu fotografieren).
für träger und lasche hab ich wunderschönes leder verwendet – ich glaube, ich habe schon einmal erwähnt, dass ich leder sehr gerne mag, oder? ;-)
die seitenteile habe ich übrigens nicht gekräuselt, sondern in falten gelegt.
die idee mit dem karabiner (hier hab ich einen riesigen aus dem baumarkt verwendet) als verschluss stammt nicht von mir, sondern von einem der anderen probenähermädels. leider hab ich die öse zu weit vom rand angebracht und musste deshalb zusätzlich einen ring draufziehen.
die ösen wiederholen sich auf dem riegel, den ich anders als im ebook vorgesehen über die gesamte taschenbreite gesetzt habe.


big beach bag bekommt ihr seit heute hier (klick)
und morgen zeig' ich euch die medium-version für meine tochter


 lg, catharina

schnitt: big beach bag/frau liebstes


Dienstag, 30. Juli 2013

mein mann braucht sie auch manchmal

deshalb hab ich meine kameratasche etwas männlicher gehalten.
mag ich aber auch gerne.
 außen ist das warm-graue, dicke echtleder mit streifenstoff kombiniert,
innen mit etwas femininerem retrodruck. gepolstert und abgeteilt hab ich das innenleben mit schaumstoffplatten – lässt sich ohne probleme vernähen.
 das stückchen schwarzer tüll ist unisex.
ebenso wie das gurtband, das ich sonst nur für herren-sachen verwende.
leder kann man auch bebügeln, hatte ich vorher noch nie gemacht.
lt. orginalschnitt hätte es in die tasche reingeregnet - ich hab deshalb zwei laschen, die man zusammenkletten kann, angebracht.
die tasche war letzte woche schon mit mir im süden - und hat sich gut bewährt.

lg, catharina

ebook: jonny/farbenmix



Montag, 29. Juli 2013

einkaufsnetz

 aus baumwolle gehäkelt.

wahnsinn, was da alles reingeht ...

damit die henkel nicht ausleihern, habe ich eine kette aus dem baumarkt behäkelt.
und für mehr stabilität einen richtigen boden gearbeitet.

 schönen nachmittag noch (hier hat's aktuell 35 grad bei heißem wind - und bei euch?),
lg,
catharina

anleitung: burda 5/2013

Mittwoch, 17. Juli 2013

15 jahre und ein kind später

 passt dieser blazer immer noch!
 von der größe her (ok., alle knöpfe krieg ich nimmer zu …) 
  als auch von schnitt und stoff.
wiener nähte, schön tailliert
paspeltaschen
 ein klassischer, zeitloser schnitt, typisch italienisch halt – früher habe ich fast ausschließlich nach diesen schnitten genäht und hab auch noch einige teile aus dieser zeit.

der blazer ist ungefüttert - und da sieht man auch die zickzack-versäuberungen, damals hatte ich noch keine ovi.


schönen sommer-nachmittag und lg,
catharina


schnitt: la mia boutique (ich hab die ausgabe nicht mehr)



Dienstag, 16. Juli 2013

der grund

 warum ich das kleid von gestern nicht in ein top ändern werde, sind diese und diese (klick) blusen. so viele ähnliche oberteile mag ich dann doch nicht haben …
  diese bluse ist aus jersey, wie schon hier einmal geschrieben, hab ich blusen lieber als shirts.
die besätze aus weichem viskosejersey sind zwar verstärkt, aber ich musste denoch viel mehr druckknöpfe anbringen als geplant, da sich die viskoseteile ansonsten in alle richtungen wellen, was unschön aussieht. die obersten knöpfe hätt' ich mir allerdings sparen können.

lg, catharina

schnitt: burda - ich glaube, 5/2008

Montag, 15. Juli 2013

an anderen

 gefallen mir diese kleider sehr - und deshalb hab auch ich mir letztes jahr endlich zwei davon genäht.
nun ja, wie soll ich sagen: ich komm' mir darin vor wie eine tonne. oder wie im achten monat schwanger.
war wohl nix für mich – zumindest aus popeline, den ich für dieses kleid vernäht habe. dieser steht viel zu sehr ab.
 nun dümpelt dieses kleid in meinem schrank halt vor sich hin – aber irgendwann wird es schon seine bestimmung finden, hab ja auch schwestern, freundinnen, stieftochter ...
die zweite version hab ich aus ganz dünnem batist genäht, fällt viel besser und vielleicht werde ich's irgendwann einmal anziehen. aber diese maxi-kleider - davon lasse ich wohl besser die finger, die sind nix für mich!

lg, catharina

schnitt: lorelady/farbenmix

Dienstag, 9. Juli 2013

nina ist im stapel

nicht erkennbar. dem stapel an shirts und tops für meine tochter, den ich letztes wochenende genäht habe – die wohl letzten für diesen sommer.
zum großteil einfache tanktops und basic-schnitte ohne viel schnickschnack, damit möchte ich euch nicht langweilen – aber nina muss ich euch doch separat zeigen, ist das doch einmal ganz etwas anderes.
claudias neuestes ebook bietet eine raffinierte rückenlösung, die aber ganz einfach zu nähen ist.
vernäht habe ich viskosejersey, den ich schon hier für mich verwendet habe.
ein paar bunte steinchen vorne,
 ein anhänger hinten. 

nina kann übrigens auch mit langen ärmeln genäht werden und: nina gibt's auch für große. antonina. beide schnitte hier.

claudia hat ein weiteres top für euch – und das als freebook: spirelli (klick hier zum download).

lg, catharina

schnitt: nina/czm

Freitag, 5. Juli 2013

ach, wie bin ich müde ...

 die letzten monate waren für uns hier alle echt sehr anstrengend - aber zumindest eine von uns hat's jetzt geschafft: ferien! neun wochen!
 im herbst geht's ab ins gymnasium, die klein-, mittel- und sonst-auch-kind-zeit ist nun jetzt wohl endgültig vorbei (man beachte jetzt bitte nicht den karottenmund auf den fotos ;-). 
für einen mehrtägigen schulausflug letzte woche ganz ohne uns, den unsere große kleine bravourös gemeistert hat (ich hab schlimm gelitten - es war das erste mal, dass sie so ganz weg war), hab ich kurz vorher noch g’schwind einen neuen pyjama genäht.
aus von uns zum-tragen-bevorzugtem viskosejersey, mit kleinem bügelbild - es musste echt schnell gehen, wie so ziemlich alles hier in letzter zeit.
schöne ferien allen schülern, die heute damit begonnen haben - und denen, die noch ein bissl warten müssen!

lg, catharina

schnitte: twin tops/frau liebstes, hose: ottobre

Mittwoch, 3. Juli 2013

seitlich, mittig und an den schultern

  hat dieses kleid raffungen. echt figurfreundlich.
diesen schnitt nähe ich schon seit jahren. immer wieder. denn er saß, sitzt, passte und passt an mir ausnahmsweise ganz ohne änderungen.

lg, catharina

und um den fragen/kommentaren vorzukommen: nein, ich zeig' mich nicht – es geht in diesem blog um die hülle, nicht um den inhalt. die püppi zeigt's ja auch ganz gut ;-)

schnitt: ältere burda, find' aber grad die ausgabe nicht