Sonntag, 27. Juni 2010

ich hab ein problem

mit trachten, dirndl & co.:
gefällt mir nicht, mag ich nicht und ich mag so etwas auch nicht nähen. dieser stil ist für mich eine verkleidung, fast wie ein faschingskostüm. und faschingskostüme mag ich auch nicht nähen.
ich war ziemlich entsetzt, als wir die einladung zur hochzeit unserer sehr guten freunde erhielten (na gut, entsetzt war ich schon früher - ich habe die einladung ja gemacht), die den von mir nicht so gerne gesehenen zusatz hatte.


trachtenmäßig gibt's bei uns ein einziges pleamle-polo, das mein mann einmal gebraucht hat, als er einem freund auf einem bauernmarkt geholfen hat.
zum glück konnte ich mir ein pleamle-dirndl von einer freundin leihen, aber das kleid für elena sollte doch von mir kommen.lange, seeehr lange habe ich überlegt, schlussendlich meiner tochter die stoffauswahl überlassen: sie hat (natürlich!) einen von den von mir im hintersten stoffschrank-eck versteckten dirndlstoffe ausgewählt - der lag dann wochen auf dem zuschneidetisch, aber ich konnte nix damit machen. ich kann einfach nichts nähen, was mir absolut nicht gefällt.


in einer "nacht-und-nebel-aktion" (zwei tage vor der hochzeit, ich wollte schon am nächsten tag ein fertiges dirndl kaufen) hab ich das dann selbst in die hand genommen und (für mich) akzeptable stoffe genommen, einen schnitt gebastelt und rausgekommen ist dieses dirndl:in ungewöhnlichen farben: schwarz/weiß

natürlich mit schürze
schnittmäßig leider etwas weit geraten, aber mit schürze durchaus akzeptabel und tragbar.
die "bluse" gleich angenäht (da war die hitzewelle schon vorausgesagt), ärmelbündchen mit spitze versehen. vorne am ausschnitt ist das blüschen auch angedeutet - natürlich auch hier mit spitze.
was elena ganz wichtig war: die vorderen teilungsnähte (habe ich mit rüschengummi betont) und schnürung mit kordel (die ich in der nacht auch noch selbst gedreht habe - es war schon sehr spät, deshalb etwas lockere drehung). für den rockteil habe ich einen duftigen schwarzen stoff verwendet (wie gesagt, war hitze angesagt!) und am saum nur mit etwas spitze und zierstich veredelt. die schürze ist aus vichy, auch diese am saum nur mit etwas zackenlitze "gepimpt".

und was mein mann getragen hat? nun, der wunsch des bräutigams war, dass die männer in kilts erscheinen. da mein mann auch trauzeuge war, musste er sich dem wunsch wohl fügen. aber: mein schatz ist seehr groß - und da sind die handelsüblichen kilts um ca. 15 cm zu kurz (der muss ja knapp unterm knie enden). nach langer, erfolgloser suche (im stadttheater war der einzige bereits verliehen) musste ich auch da ran - drei tage vor der hochzeit: der kärntner kilt ist stoffmäßig ja geschützt, also hat sich mein mann einen roten karostoff ausgesucht (ist ja tiroler und da kommt die kiltfarbe ja sowieso eher hin). was soll ich sagen: ein faltenröckchen für den mann ist entstanden.
ganz ehrlich: ich find's scheußlich.
fotos dazu kann ich aber erst zeigen, wenn das paar aus den flitterwochen zurück ist, da ich gefilmt habe und deshalb keine fotos habe! und unangezogen sieht ein kilt noch unmöglicher aus, finde ich.

aber trotz all meiner "probleme":
es war eine sehr, sehr schöne hochzeit und ich wünsche alexandra und robert alles glück und vor allem liebe dieser welt!

Kommentare:

  1. Das hast Du ganz, ganz zauberhaft hinbekommen. Mir geht es ähnlich, auch ich finde diese Dirndl und Trachtenkleidung doch sehr gewöhnungsbedürftig, aber Elenas Dirndl ist Dir super gelungen. Kompliment! Sie war sicher der Star auf der Hochzeit ;o)))
    Vielleicht muss man Bayer sein, um solche Kleider zu mögen...

    sonnige Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. da muss ich melanie gleich mal gaaanz betont widersprechen *gg ich bin bayer, aber ich mag auch keine tracht...tradition hin oder her!! aber das dirndl für dein maus is echt suuuperschön geworden! wenn man überlegt, dass du da auch garkeine lust dazu hattest...respeeekt!!
    wünsch euch einen tollen sonntag!
    liebe grüsse aus regensburg
    andrea

    AntwortenLöschen
  3. catharina ,

    guten morgen,

    es ist wunderschön geworden,so einfach klasse,

    libe gruße alwina

    AntwortenLöschen
  4. guten morgen,

    es ist wunderschön! Richtig edle Deisgnermode!!

    liebe Grüsse,Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich finde das Dirndl ist klasse, denn ich mag Dirndl´s sehr, habe auch schon viele genäht. Aber ob´s daran liegt das ich Bayer bin, weiss ich nicht. LG Renate

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das Dirndl wunderschön!!

    Toll geworden!

    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Oh - schmelzdahin! Das ist wirklich ein Traum geworden. Und sieht gar nicht so "dirndlmäßig" aus, finde ich! Die Stoffkombination ist mal wieder große Klasse, Deine Tochter hat wirklich Geschmack!

    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen