Freitag, 27. November 2009

was is' das?

tolle idee, finde ich! und wenn's auch funktioniert, eine echte, große hilfe in der weihnachtszeit ...



ein kipferl-backblech!

hoffe, ich komme sonntag dazu, meine ersten kekse zu machen - mann und tochter waren zum glück schon letztes wochenende fleißig und haben die erste ladung vanillekipferl (noch händisch geformt) gemacht.

schönes erstes advent-wochenende - morgen hören wir endlich wieder
diesen song!

catharina

Donnerstag, 26. November 2009

grün und lila

hab ich vor ein paar tagen angekündigt - et voilà!



die schürzen-tunika habe ich ja schon einmal hier gezeigt, wurde aber immer (2 x ...) nur mit Jeans getragen, da sonst nix passendes da war.

nachdem ich's wieder einmal nicht geschafft habe, mein selbst auferlegtes stoffkauf-verbot einzuhalten, bin ich letztens mit einem karierten cord (und natürlich anderen stoffen ...) nach hause gekommen. und nachdem die letzte farbenmix-bestellung auch im briefkasten war, hab ich valeska zugeschnitten.
wie ich befürchtet habe, passt mir der schnitt überhaupt nicht, ich wollte den schnitt aber unbedingt ausprobieren und obwohl ich die kleinere größe gewählt habe ist er mir viel zu weit. es gibt deshalb auch keine angezogenen fotos.
leider probiere ich während des nähens fast nie und nachdem ich trennen hasse, wird der rock nun wohl hängen bleiben und darauf hoffen, dass die kekse- und weihnachtszeit nachwirkungen zeigt ...
einen rock möchte ich aber noch probieren und auf meine (verhauten?) maße abstimmen.

aus den reichlichen resten von meinem rock ist sichnoch uljana ausgegangen - aber ich habe den cord quer zugeschnitten.



tasche und saumstreifen sind reste von der schürze.
die rückseite des cords gefällt mir eigentlich besser als die vorderseite, deshalb habe ich bei meinem rock für den unteren streifen und die seitenteile die rückseite verwendet.



lg, catharina

Sonntag, 22. November 2009

nochmals grau und lila

diesmal aber für mich. bald gibt's dann etwas in grün und lila - und das im doppelpack ...

diese jacke ist aus dem letzten winter, hab sie heute in der hoffnung auf etwas winterlicheres wetter herausgekramt. ein modell aus der winter-verena des vorjahres - toll fand ich die breite passe mit dem schönen muster!

vorne hat die weste einen zipp - leider durch die blitzlicht-knipserei schwer erkennbar.

schönen sonntag-abend und lg,
catharina

Samstag, 21. November 2009

vermutlich der letzte

mantel für meine tochter für diese saison - ich freue mich schon wieder auf die sommersachen, hab die dicken stoffe langsam satt! ich denke, ich werd bald das erste kleidchen fürs nächste jahr nähen ...



ein toller, wirklich leicht zu nähender schnitt von farbenmix - den werde ich sicher auch für zukünftige frühlingsjacken verwenden!

hier noch aus einem wollgemisch, den ich ebenfalls schon lange horte - dick gefüttert mit volumenvlies (der ein bisschen dünner hätte sein können).



die bündchen sind selbst gestrickt, mütze und schal in arbeit.


kapuze aus dickem zottelplüsch. und elfen im winter sind auch mal etwas anderes!



gefüttert ist die jacke mit einem punkte-popeline, nachdem ich so dickes vlies verwendet habe, war ein zusätzlicher wärmespender nicht mehr notwendig.

schönes wochenende!
catharina

Donnerstag, 19. November 2009

herbst-kombi

der rock aus cord ist schon seit einigen wochen fertig - ich wusste nur nie, was dazu. beim stoffberge schlichten ist mir nun dieses stückchen feinstrickstoff in dunkelrot untergekommen - und ich konnte es bis zum letzten stückchen verarbeiten!



sehr oft lässt sich meine tochter ja nicht fotografieren, aber wenn, dann macht's ihr spaß und es entstehen zig Fotos.

tunika aus feinstrick, bestickt mit einer siebenschön ohne krone, aus den resten ist sich noch eine mütze ausgegangen, die ich mit grünem fleece gefüttert und mit farbenmix-blümchen bestickt habe. da natürlich nichts passendes im kasten war, hab ich noch ein basic-shirt ganz ohne stickis etc. genäht. der bahnen-rock ist eigenbau.



die mütze hat einen grauen schirm bekommen, der strickstoff wäre dafür doch zu dünn gewesen (außerdem hab ich nix mehr davon). auch bei dieser mütze hab ich rundum einen gummi eingezogen.

lg, catharina

Mittwoch, 18. November 2009

dann näh' eben schnell eine, mama!

... hab ich heute abend von elena zu hören bekommen, als ich ihr outfit für morgen hergerichtet (wir machen das immer abends, dann geht's in der früh schneller) und keine passende mütze gefunden habe.



sie hat ja recht: bella geht wirklich schnell und fertige stickis hat man auch meistens zur hand. diese mütze habe ich aus weichem fleece passend zur jacke genäht und mit jersey gefüttert – bei uns ist es so mild, dass man wieder die dünneren jacken rausholen muss!



da das model schon schläft, hab ich ihren bären zum shooting geholt.



da fleece und jersey ja sehr weich sind, habe ich für das schild ein stück overhead-folie zugeschnitten und mitgenäht. ich hatte nix anderes da - bin mal gespannt, wie das schild nach der ersten wäsche aussieht!
außerdem ziehe ich bei diesen mützen aus dehnbaren stoffen rundum einen breiten, weichen gummi ein - meine tochter findet's total "fein", da nichts rutscht oder beim laufen runterfällt.
schnitt: bella/farbenmix, stickdatei: deer star

schönen abend noch und lg
catharina

Dienstag, 17. November 2009

die drei freundinnen

hat meine tochter dieses kleid benannt. sie wünschte sich wieder einmal etwas in rosa (juhu!) und vor allem etwas bunter als die letzten sachen.


hab wieder einmal vida/farbenmix genäht - aus weichen cordstoffen, der grüne ist ein raues, waschlederartiges mischgewebe, den ich auch sehr gerne zum sticken verwende.



bestickt mit den beerenmädchen vom stickbär - das blonde zöpfchenmädl ist natürlich elena.
hier habe ich auch meinen letzten rest vom wunderschönen farbenmix-paisleyband untergebracht, das es ja jetzt leider nicht mehr gibt.

schönen dienstag noch und lg,
catharina

Montag, 16. November 2009

stoffe horten

geht ja eine zeit lang - aber wenn die berge schon ins gästezimmer wandern müssen, wird's langsam zeit, diese etwas abzubauen ... ich habe mir wieder einmal ein stoff-kauf-verbot auferlegt - ich muss erst einige vernähen und platz schaffen. mal sehen, wie lange ich es diesmal schaffe, kein neues material herbeizukarren!

vom wunderschönen geblümten velvet hatte ich nicht viel und wollte ihn eigentlich für etwas ganz besonderes (wofür?) aufbewahren - jetzt streichelt ihn meine tochter! kombiniert mit weichem feincord, gefüttert mit dunkelgrünem seidenjersey.
das hahnentritt-band bei den taschen und am kapuzenrand hab ich in der kiste mit den geschenksbändern gefunden.

das große herz, das an der kapuze baumelt, ist irgendein überbleibsel von kaputtem barbie-spielzeug. ich werfe solche sachen niemals weg und elena freut sich immer, wenn sie auf ihren sachen etwas bekanntes wiederfindet.

lg aus dem sonnigen und milden kärnten
catharina

Samstag, 14. November 2009

november-grau

haben wir im moment nicht - bei uns scheint tag für tag die sonne und lt. wetterbericht bleibt's auch die nächste woche so. ich war diese woche einmal am see - da waren sogar zwei im wasser! schade, ich hab diese grauen tage eigentlich ganz gern: da braucht man keine ausrede um drin zu bleiben ...



ein bisschen grau hab' ich aber wenigstens "zu stoff" gebracht - auf einem rock nach bizzkids. im bund muss ich immer einen gummi einziehen, denn obwohl dieser schnitt mit zipp und recht schmal auf figur geschnitten ist, ist 122 viel zu weit (104 würde bei allen schnitten genau passen, aber dann stimmen die längen nicht)!



stickdatei shirt: elfenreigen/kunterbunt-design, der button ist ein freebie

ich liebe ja bunte mixshirts mit gepatchten ärmeln - aber meine tochter stören die nähte so, deshalb eine schlichte version.
der jersey des vorder- und rückenteil ist gedoppelt und ganz weich: außen streifen, innen uni lila, wobei dieser mit "laufmaschen" und löchern versehen und mit dem oberstoff rautenmäßig zusammengesteppt wurde - toller effekt (leider auf den fotos nicht erkennbar) und einer meiner lieblings-jerseys, ich hatte den stoff schon in allen farben!
schnitt: antonia/farbenmix

lg, catharina

rechtschreibung

wir haben gestern gebastelt – beim aufräumen hat meine tochter ihre box beschriftet:



man bedenke: sie ist tafelklässlerin, geht erst seit zwei monaten in die schule. aber ist das nicht zum schmunzeln?

schönen herbst-samstag! catharina

Donnerstag, 12. November 2009

wickelkleid



aus dunklem jeansstoff und geblümtem cord. innen mit kariertem, weichem flanell gefüttert, auch die saumrüsche ist aus flanell.



schnitt: anna/farbenmix, stickdatei vom stickbär

lg, catharina

sockenwolle

verstricke und verhäkle ich sehr gerne - besonders diese effektgarne, aus denen die schönen gestreiften muster entstehen. die garne sind meist in super-qualität mit hohem wollanteil - sehr angenehm zu tragen wie eben socken. socken stricke ich daraus aber nie, sondern pullis, pullunder und westen.

hier habe ich für mich einen long-pulli im mustermix gestrickt und gehäkelt, kreuz und quer, recht aufwändig – aber die arbeit hat sich gelohnt!



lg, catharina

Dienstag, 10. November 2009

twirly

-röcke und -kleider nähe ich im sommer fast wöchentlich, dieser rock ist meine erste winter-version aus cord-, jeans- und baumwollresten.


auf die idee hat mich anna (lantana - ich kann leider nicht verlinken!) gebracht, die einige wunderschöne winterröcke gemacht hat und da meine (vier!) restekisten übergehen ...
ich hab's mir aber diesmal einfacher gemacht und die einzelnen stoffstreifen unterschiedlich lang geschnitten - nicht wie gewohnt ganz genaue quadrate - geht schneller!

da der rock einen tick zu kurz war, habe ich unten noch einen streifen aus dem geblümten jersey, den ich beim shirt verwendet habe, angesetzt. leider ist der rock schon sehr auftragend - einen weiteren winter-twirly-rock werde ich sicher nicht mehr nähen und ob ihn meine tochter tragen wird, ist sehr fraglich!


shirt-schnitt: zoe/farbenmix
stickdateien: schwedische tischdecke/kunterbunt-design

lg, catharina

Samstag, 7. November 2009

ich darf wieder

rosa und pinke sachen nähen - die coole schwarz-phase meiner tochter ist vorbei.

mantel aus cord, gefüttert mit dickem volumenvlies und satin - ganz weich, warm und kuschelig.

hab wieder eine jade genäht, diesmal aber mit der weiten ärmelvariante.



stickdateien: schwedische tischdecke/kunterbunt-design



für heuer ist die jade-zeit dann wahrscheinlich vorbei, der nächste auf der warteliste wird nach tinka-bella von farbenmix, stoff liegt schon bereit. aber vorher muss ich einmal einen "fertigmach-tag" einlegen - ich habe so viele angefangene sachen hier liegen!

schönen abend noch und lg, catharina

Donnerstag, 5. November 2009

jacke für mich

ein bisschen spacig sieht sie ja schon aus - auf den fotos zumindest. in natura glänzt der außenstoff nicht so extrem. mir hat er jedenfalls bei meinem letzten stoffkauf-nachmittag total gut gefallen. ein klassischer steppstoff, innen petrolfarbener plüsch, der mitgesteppt ist.



nach einem abgewandelten burda-schnitt, damit die nähte schön flach sind, habe ich alle mit einem zierstich abgesteppt. nach stickdateien habe ich lange gesucht und bin schlussendlich bei huups fündig geworden (traumvögel).



ich wollte erst direkt auf die jacke sticken, habe aber zum glück auf einem rest probegestickt. der oberstoff ist nämlich seeehr empfindlich - trotz ganz neuer nadel!



ganz lang geplagt hab ich mich mit dem gürtel, da er so dick war; statt der ösen habe ich dann einfach kleine knopflöcher genäht.

Montag, 2. November 2009

rolli-recycling

ich räume ja gerade meine schränke auf und da sind mir wieder einmal ein paar rollkragen-pullis untergekommen, die schon jahrelang vor sich hin liegen ... unbedingt-haben-müssen, gekauft - aber ich bin warmblütlerin und mir ist damit immer viel zu warm. zum wegwerfen sind viele einfach zu schade, da ich die meisten 1 x, manche gar nicht anhatte.

nun habe ich einfach einen strickpulli (hier ein etwas längerer) an der vorderen mitte durch- und die ärmel abgeschnitten. die ärmel hab ich gesäumt und den rest der ärmel in streifen geschnipselt, die ich an die ausschnittkante genäht habe.

in diesem fall hab ich noch zwei unsichtbare mini-druckknöpfe angenäht, eine wollkordel mit perlen dienen als bindegürtel - fertig ist eine trendy kurzarm-weste mit großem kragen!
geht mit allen etwas weiteren rollkragen, mit eng anliegenden sieht’s ein bissl komisch aus ...
ansonsten sind in den letzten tagen nur vier basic-shirts nach zoela entstanden, eine jacke hab ich auch in arbeit, aber da ärgern mich die ösen!
lg, catharina